Home

346 results found

Helveticus: Napoléon und die Helvetische Republik (13/26)

Um das Jahr 1800 stritten sich die Schweizer über ihre künftige Staatsform. Mit Napoleons Einfluss wurde aus der Eidgenossenschaft eine Republik. Sobald aber seine Truppen das Land verliessen, entflammte der Streit erneut. Daraufhin verfasste Napoleon eine Mediationsakte zur Beilegung des...

Helveticus: Barry der Lawinenhund (14/26)

1807 war ein Fussmarsch über den Grossen Sankt Bernhard anstrengend und wegen den Lawinen gefährlich. Der Legende nach wohnte im Hospiz nebst Mönchen auch ein Hund, Barry. In seinem Leben hat dieser über 40 Verschüttete aus den Lawinen gerettet – und wurde zum tierischen Nationalhelden....

Helveticus: Henry Dunant und das Rote Kreuz (15/26)

Verwundete Soldaten und niemand, der sie verarztet: Es sind unschöne Szenen, die der Schweizer Geschäftsmann Henry Dunant 1862 auf einer Geschäftsreise nahe Solferino zu sehen bekommt. Daraufhin beschliesst er eine Organisation zu gründen, die in Kriegen allen Verwundeten hilft – das Rote Kreuz....

Helveticus: Tourismus und Wintersport (16/26)

Im Sommer waren die Hotels voll, im Winter leer. Aus diesem Grund stockten die Hoteliers in St. Moritz ihr Angebot ab 1864 auf: Eiskunstbahnen und Skipisten sollten die Touristen auch in den kalten Monaten anlocken. Hochkonjunktur herrschte aber erst seit der Entdeckung des Schlittelns....

Helveticus: Milchschokolade und Milchpulver (17/26)

Die Erfolgsgeschichte des grössten Nahrungsmittelkonzerns der Welt begann 1864 in Vevey. Damals erfand der Tüftler Henri Nestlé ein lösliches Milchpulver. Für Säuglinge, die keine Muttermilch vertrugen, ein Segen. Nestlés Nachbar versüsste mit dem Pulver seine bittere Schokolade....

Helveticus: Das Schweizer Messer (19/26)

Not macht erfinderisch: Den Naturgewalten ausgesetzt, brauchten die Schweizer Soldaten dringend ein Utensil, um Gewehre zu reparieren, Büchsen zu öffnen und Äste zu sägen. Ein findiger Messerschmied erfüllte ihnen diesen Wunsch 1890: Er erfand das handliche Schweizer Armeemesser....

Helveticus: Doktor Bircher und sein Müesli (20/26)

Getreide, Milch, Obst und Honig: Das Rezept für ein Birchermüesli ist simpel. Doktor Bircher hat es im Jahr 1900 entwickelt. Er war auf der Suche nach einem gesunden und leckeren Gericht für seine Patienten....

Helveticus: Albert Einstein (21/26)

Der grösste Physiker aller Zeiten war unter anderem auch Schweizer. Albert Einstein ist der Inbegriff des Forschers und Genies. Seit 1905 gilt seine Relativitätstheorie als Meilenstein in der Physik und lässt Menschen unter bestimmten Umständen langsamer altern – zumindest in der Theorie....

Helveticus: Alberto Giacometti (23/26)

Von Menschen im Mondschein inspiriert, beginnt der Bündner Maler in den 1950er-Jahren Skulpturen zu formen. Der Künstler ist aber mit seinen langen, dünnen Werken nicht zufrieden – im Gegensatz zu seiner Kundschaft. Heute ist Alberto Giacometti einer der berühmtesten Bildhauer der Welt....

Helveticus: Bertrand Piccard (26/26)

Ob hoch hinaus oder tief hinunter – die Piccards wagen sich bereits seit mehreren Generationen an waghalsige Abenteuer. Nach zwei gescheiterten Versuchen gelingt es Bertrand Piccard 1999, die Erde mit einem Heissluftballon zu umrunden. Doch fast wäre auch dieses Mal etwas schief gelaufen....

Helveticus: Das Frauenstimmrecht (24/26)

Wenn das Volk in der Schweiz Entscheidungen traf, hatten die Frauen lange Zeit nichts zu sagen. Ihr Unmut darüber war gross. Erst 1971 haben sie ihr Stimmrecht erhalten – nach eifrigen Protestaktionen....

Helveticus: Jean Tinguely (25/26)

Feuer, Wasser und Lärm: Der in Freiburg geborene Künstler mochte es, wenn seine Werke laut waren und etwas mit ihnen geschah. Manchmal zerstörten sich seine maschinenartigen Gebilde sogar selbst. Mit seinen ausgefallenen Konstruktionen wurde Jean Tinguely 1977 weltbekannt....

Die Grande Dixence

Im Jahr 1950 stieg der Stromverbrauch der Schweizer unentwegt. Als Folge davon wurde in den Walliser Bergen mit dem Bau einer riesigen Staumauer begonnen: die Grande Dixence. 1961 fertiggestellt, ist diese mit einer Höhe von 285 Metern bis heute die höchste Gewichtsstaumauer der Welt....

Roger Federer

Tennis war seit jeher seine grosse Leidenschaft. Nur an Geduld und Disziplin mangelte es dem jungen Roger Federer. Durch langjähriges Training wurden seine Returns und Aufschläge immer präziser. Im Jahr 2003 begann die Siegesserie des Baslers. Heute gehört er zu den besten Tennisspielern der Welt...

Georges de Mestral und der Klettverschluss

Im Jahre 1941 entdeckte Georges de Maestral während der Jagd ein perfektes Verschlusssystem: Klettfrüchte, die dank Haken an Kleidung und Haar hängen bleiben. Ihrem Vorbild nach liess der Ingenieur Klettverschlüsse herstellen. Eine Erfindung, die heute nicht mehr wegzudenken ist....

Die Ringkuhkämpfe

Welche Kuh darf die Herde beim Alpaufzug anführen? Um dies zu entscheiden, entwickelte sich Anfang des 20. Jahrhunderts in den Alpen die Tradition der Ringkuhkämpfe. An diesen buhlen kampflustige Kühe um den Titel der Königin. Ein Spektakel, das heute noch begeistert....

Ramuz und Farinet

Für seine Romane liess sich der Dichter und Schriftsteller Charles Ferdinand Ramuz stets von der Natur inspirieren. So auch 1931 bei seiner Geschichte über den Falschmünzer Farinet, dem Robin Hood des Wallis, der mit gutem Willen und falschem Geld den Armen half....

Gottlieb Duttweiler und die Migros

Preiswerte Waren, rollende Filialen, eigene Produkte: Gottlieb Duttweiler glänzte 1925 mit originellen Ideen. Mit 5 Einkaufslastwägen eroberte er die Schweiz und verärgerte die Konkurrenz. Der erste Selbstbedienungsladen folgte. Heute ist die Migros der grösste Detailhändler der Schweiz....

Anne-Marie Schwarzenbach und Ella Maillart

Der Drang nach Freiheit und das Fernweh gehörten zum Leben von Anne-Marie Schwarzenbach und Ella Maillart dazu. In den 1930-Jahren machten sich die Abenteurerinnen gemeinsam auf den Weg nach Kabul – und das mit ihrem Auto....

Der Schweizerische Nationalpark

Bis 1914 gab es in der Schweiz keine geschützte Natur. Inspiriert vom Besuch des Yellowstone Nationalparks rief Paul Sarasin mit Freunden den Verein «Pro Natura» ins Leben. Gemeinsam regten sie die Gründung des Schweizer Nationalparks an, der zum Paradies für Tiere und Naturfreunde wurde....

Pages