Home

1426 results found

Helveticus: Die Legende von Arnold Winkelried (5/26)

Weder Gräben noch Feuer konnten die österreichischen Soldaten aufhalten, als sie 1386 in Sempach die Schweiz bedrohten. Der mutige Arnold von Winkelried opferte sich heldenhaft und ebnete den Schweizer Soldaten den Weg hinter die feindliche Front. Die Schlacht von Sempach war gewonnen....

Helveticus: Der Schweizer Käse (6/26)

In den Alpen wächst kein Getreide. Dafür ist das Gras grün und saftig – zur Freude von Kuh und Bauer. Kuhmilch lässt sich aber schlecht ins Tal transportieren, geschweige denn lagern. Eine Lösungen dafür fanden die Älpler Mitte des 15. Jahrhunderts: Käse – und dieser wurde weltberühmt....

Helveticus: Die Kappeler Milchsuppe (9/26)

1529 wütete in der Schweiz ein Glaubenskrieg zwischen Protestanten und Katholiken. Zur Schlacht bei Kappel kam es nicht, da die Generäle an den Fronten abermals den Dialog suchten. Die verfeindeten Soldaten teilten sich indessen eine Milchsuppe - und standen sich plötzlich versöhnlich gegenüber....

Helveticus: Die Schlacht bei Giornico (8/26)

Die Eidgenossen kennen sich in ihren Bergen gut aus. Das musste 1478 auch der Herzog von Mailand erfahren. Als er sein Versprechen nicht einhielt, den Schweizern das Leventinatal zu überlassen, bekam er die Überlegenheit der Schweizer Armee in den Alpen zu spüren....

Helveticus: Die Schlacht bei Giornico (8/26)

Die Eidgenossen kennen sich in ihren Bergen gut aus. Das musste 1478 auch der Herzog von Mailand erfahren. Als er sein Versprechen nicht einhielt, den Schweizern das Leventinatal zu überlassen, bekam er die Überlegenheit der Schweizer Armee in den Alpen zu spüren....

Helveticus: Calvin und die Uhren- und Schmuckindustrie (10/26)

Im 16. Jahrhundert galt Schmuck als etwas Frevelhaftes. Der protestantische Pfarrer Johannes Calvin liess ihn verbieten. Uhren waren dagegen nötig, um den Gottesdienst nicht zu verpassen. In einem geschickten Schachzug legten die Juweliere von Genf daraufhin ihr Geschäft mit den Uhrmachern...

Helveticus: Die «Escalade von Genf» (12/26)

Ein Topf heisse Suppe auf den Kopf hat schon ganze Armeen vertrieben. Der Legende nach haben die savoyischen Truppen 1602 kapituliert, als sich die Genfer mit unkonventionellen flüssigen Mitteln verteidigten. Die Rhonestadt feiert deshalb bis heute die Unabhängigkeit mit Suppentöpfen aus...

Helveticus: Das Alphorn (11/26)

Wie rufen die Sennen auf der Alp ihre Kühe zurück? Sie jodeln. Doch nicht alle sind geborene Sänger – und was, wenn Mal die Stimme versagt? Vor diesem Problem standen bereits die Sennen im 16. Jahrhundert. Ihre Lösung: das Alphorn....

Helveticus: Die «Escalade von Genf» (12/26)

Ein Topf heisse Suppe auf den Kopf hat schon ganze Armeen vertrieben. Der Legende nach haben die savoyischen Truppen 1602 kapituliert, als sich die Genfer mit unkonventionellen flüssigen Mitteln verteidigten. Die Rhonestadt feiert deshalb bis heute die Unabhängigkeit mit Suppentöpfen aus...

Helveticus: Napoléon und die Helvetische Republik (13/26)

Um das Jahr 1800 stritten sich die Schweizer über ihre künftige Staatsform. Mit Napoleons Einfluss wurde aus der Eidgenossenschaft eine Republik. Sobald aber seine Truppen das Land verliessen, entflammte der Streit erneut. Daraufhin verfasste Napoleon eine Mediationsakte zur Beilegung des...

Helveticus: Barry der Lawinenhund (14/26)

1807 war ein Fussmarsch über den Grossen Sankt Bernhard anstrengend und wegen den Lawinen gefährlich. Der Legende nach wohnte im Hospiz nebst Mönchen auch ein Hund, Barry. In seinem Leben hat dieser über 40 Verschüttete aus den Lawinen gerettet – und wurde zum tierischen Nationalhelden....

Helveticus: Henry Dunant und das Rote Kreuz (15/26)

Verwundete Soldaten und niemand, der sie verarztet: Es sind unschöne Szenen, die der Schweizer Geschäftsmann Henry Dunant 1862 auf einer Geschäftsreise nahe Solferino zu sehen bekommt. Daraufhin beschliesst er eine Organisation zu gründen, die in Kriegen allen Verwundeten hilft – das Rote Kreuz....

Helveticus: Tourismus und Wintersport (16/26)

Im Sommer waren die Hotels voll, im Winter leer. Aus diesem Grund stockten die Hoteliers in St. Moritz ihr Angebot ab 1864 auf: Eiskunstbahnen und Skipisten sollten die Touristen auch in den kalten Monaten anlocken. Hochkonjunktur herrschte aber erst seit der Entdeckung des Schlittelns....

Helveticus: Milchschokolade und Milchpulver (17/26)

Die Erfolgsgeschichte des grössten Nahrungsmittelkonzerns der Welt begann 1864 in Vevey. Damals erfand der Tüftler Henri Nestlé ein lösliches Milchpulver. Für Säuglinge, die keine Muttermilch vertrugen, ein Segen. Nestlés Nachbar versüsste mit dem Pulver seine bittere Schokolade....

Helveticus: Johanna Spyri und Heidi (18/26)

Frische Bergluft und Sonne sind gesund. Das dachte sich 1880 auch die Bündnerin Johanna Spyri und schickte ihren kranken Sohn zur Genesung in die Berge. Die Landschaft und die Leute inspirierten die Schriftstellerin. Sie schrieb einen mittlerweile weltberühmten Roman: «Heidi»....

Helveticus: Das Schweizer Messer (19/26)

Not macht erfinderisch: Den Naturgewalten ausgesetzt, brauchten die Schweizer Soldaten dringend ein Utensil, um Gewehre zu reparieren, Büchsen zu öffnen und Äste zu sägen. Ein findiger Messerschmied erfüllte ihnen diesen Wunsch 1890: Er erfand das handliche Schweizer Armeemesser....

Helveticus: Doktor Bircher und sein Müesli (20/26)

Getreide, Milch, Obst und Honig: Das Rezept für ein Birchermüesli ist simpel. Doktor Bircher hat es im Jahr 1900 entwickelt. Er war auf der Suche nach einem gesunden und leckeren Gericht für seine Patienten....

Helveticus: Albert Einstein (21/26)

Der grösste Physiker aller Zeiten war unter anderem auch Schweizer. Albert Einstein ist der Inbegriff des Forschers und Genies. Seit 1905 gilt seine Relativitätstheorie als Meilenstein in der Physik und lässt Menschen unter bestimmten Umständen langsamer altern – zumindest in der Theorie....

Helveticus: Alberto Giacometti (23/26)

Von Menschen im Mondschein inspiriert, beginnt der Bündner Maler in den 1950er-Jahren Skulpturen zu formen. Der Künstler ist aber mit seinen langen, dünnen Werken nicht zufrieden – im Gegensatz zu seiner Kundschaft. Heute ist Alberto Giacometti einer der berühmtesten Bildhauer der Welt....

Helveticus: Friedrich Dürrenmatt (22/26)

Seine blühende Fantasie und eine inspirierende Umgebung machten ihn berühmt. Der Berner Schriftsteller und Bühnenautor schrieb das Theaterstück «Der Besuch der alten Dame». Es wurde 1956 in Zürich uraufgeführt und avancierte zum Welterfolg....

Pages