Home

582 results found

Balancieren auf verschiedenen Geräten

Gleichgewichtserfahrungen sind lebenswichtig und machen Spass!Jede Gruppe stellt eine Station aufgrund einer Skizze auf, probiert sie aus und erklärt sie dann den anderen. Postentraining: Wechsel nach einer vorgegebenen Zeit oder nach eigenem Empfinden («Werkstatt»). Die Schülerinnen und Schüler...

Fame - ein Tanzprojekt

Alle Schülerinnen und Schüler sind erfolgreiche «Stars». Sie schlüpfen ineine Traumrolle, die sie ausfüllen, überzeichnen oder karikieren. Der Jazztanzsoll über mehrere Lektionen aufgebaut und ausgestaltet werden.

Wintersport-Training

Durch eine gute körperliche Leistungsfähigkeit können die Schülerinnenund Schüler das Fahren und Gleiten auf Schnee und Eis intensiver geniessenund die Verletzungsgefahr reduzieren.Organisation als Stationentraining:• 1 Min. Arbeit; 20 Sek. Pause für den Stationenwechsel; 2–3 Durchgänge.• 4...

Ich und der Wind

Die Schülerinnen tanzen zum Thema «Wind». Sie spielen mit Bewegungsaufgabenzum Thema und erarbeiten den portugiesischen Tanz «Corridinhomar e vento» (Wettlauf mit Meer und Wind). Anregungen zum fächerübergreifendenUnterricht: Windgedicht, Drachen, Windrad usw.

Auf Langbänken im Gleichgewicht bleiben

Die folgenden Aufgabenstellungen beanspruchen v.a. das Gleichgewichtsorgan (im Mittelohr) und regen zum Erproben unterschiedlicher Körperstellungen an. Sie fordern die Teilnehmenden heraus und verbessern die Gleichgewichtsfähigkeit

Hindernisbahnen

Mit beiden hier vorgestellten Hindernisbahnen können durch abwechslungsreicheAufgabenstellungen verschiedene Ziele erreicht werden, ohne die Geräteumzustellen. Neben der Förderung der koordinativen und konditionellenFähigkeiten steht das Wetteifern im Vordergrund.

Masken

Hinter Masken können sich die Schülerinnen und Schüler verstecken. Dieserlaubt ihnen ein ungezwungenes Spiel.Einige allgemein gültige Darstellungsprinzipien:• Klare, deutliche Bewegungen verlangen.• Sich auf wenig beschränken und konzentrieren.• Sich Zeit lassen, ohne langatmig zu werden.• Die...

Mit Bällen

Der Ball regt zum Prellen, Rollen, Werfen … an. Er eignet sich, um die koordinativenFähigkeiten und die Körperhaltung zu verbessern. Die Schülerinnenund Schüler sollen «Ballkünstler» werden.

Gummitwist

Gummitwistbänder regen die Fantasie an: Ein- und auswickeln, jemandenführen, Figuren bilden, den Kreislauf anregen, das Dehnen und Lösen unterstützen,eine Bewegungsfolge oder einen Tanz gestalten. 

Fitnessmusical

Ein Fitnessmusical ist eine gymnastisch-tänzerische Bewegungsfolge zuMusik. Das Musiktempo bestimmt den Charakter der Bewegungen. Die aufgeführtenBewegungselemente eignen sich für ein Tempo von ca. 120 Metrumschlägenpro Minute.

Sich entspannen lernen

Der Gegensatz von körperlicher Aktivität und Entspannung soll bewusstwahrgenommen werden. Die Entspannungsübungen können entweder nachintensiver Belastung oder als gezielte Beruhigung eingesetzt werden. VieleFormen lassen sich auch im Schulzimmer durchführen.

Partytime

Die Klasse bereitet sich auf ein Fest vor. Warum nicht im Sportunterrichtdas Thema aufgreifen und für das Fest eine Aufführung vorbereiten? Dabeierleben die Schülerinnen und Schüler vielfältige tänzerisch-rhythmischeMöglichkeiten und festliche Vorfreude.

Körpersprache

Die Schülerinnen und Schüler erleben die Vielfalt körperlicher Ausdrucksformenund werden sich bewusst, dass der Körper ein wesentliches Ausdrucksmitteldes Menschen ist. Das Thema «Körpersprache» eignet sich fürfächerübergreifenden Unterricht.

Heben, Tragen und Abstellen von Lasten

Lastenheben mit Rundrücken führt zu ungleichmässigen Druckbelastungenund zu gefährlichen «Scherbelastungen». Je weiter weg vom Körper eineLast getragen wird, desto grösser ist die Belastung der Wirbelsäule. Diesekann bei falschem Heben 3-mal grösser sein als beim korrekten Heben.

Den Körper wahrnehmen

Verschiedene Aufgabenstellungen lenken die Aufmerksamkeit der Schülerinnenund Schüler auf ihren Körper. Dadurch entwickeln sie ihre Wahrnehmungsfähigkeitund verfeinern die eigenen Körperempfindungen. Alle Aufgabeneignen sich auch als beruhigende Spiele zum Lektionsausklang.

Mit dem Ballonball spielen

Der Ballonball kann – je nach Stoffwahl oder Füllung – verschieden gut eigenen Ballonball!fliegen oder hüpfen. Er ist für die Kinder wie geschaffen. Ihr individuell gestalteterBegleiter wird sie begeistern. Zudem lernen die Kinder auf eine besondereArt, was es heisst, zu etwas Sorge zu tragen...

Mit Reifen

Der Reifen regt zum Rollen, Springen, Balancieren... an. Durch das Lösenherausfordernder Bewegungsaufgaben fördern die Schülerinnen und Schülerihre koordinativen und konditionellen Fähigkeiten.

Ohne Handgeräte

Bewegungsaufgaben zum Dehnen, Kräftigen und Koordinieren gehören injede Sportlektion, z.B. in die Einstimmung. Die folgenden Beispiele vermittelnImpulse für animierende und schülergerechte Aufgabenstellungen ohneGeräte.

Hockey-Spiele

Unihockey ist sowohl im Freien als auch in der Halle ohne grossen Materialaufwandspielbar. Wichtig ist, dass jedes Kind einen Stock und einen Ballhat. Die Kinder entwickeln das Gefühl für die Stock-Ballführung in spielerischenSituationen.

Mit Springseil

Das Springseil eignet sich ausgezeichnet zur Förderung koordinativer undkonditioneller Fähigkeiten. Im Zentrum stehen die Rhythmisierungs- undDifferenzierungsfähigkeit, die Verbesserung der Kraftausdauer der Beinesowie haltungsfördernde Dehn- und Kräftigungsübungen.

Pages