Home

6328 results found

Wenn Sportspiele tanzen

Den Schülerinnen und Schülern vertraute Sportbewegungen (z. B. aus demBasketball) werden aufgegriffen, variiert und tanzend gestaltet.

Handstand-Abrollen

Das Abrollen aus dem Handstand erfordert eine gute Körperkontrolle und ein differenziertes Wahrnehmen der Körperstellung im Raum. Die im Kapitel «Drehen» erworbenen Bewegungen können in einer Gerätebahn als fliessende Bewegungsfolge geturnt werden.

Auf beweglichen Langbänken balancieren

Langbänke dienen als labile Unterlage und fordern zum Spiel mit dem Gleichgewicht heraus. Ähnliche Formen sind auch auf anderen Geräten möglich (Barrenholmen, Schlappseil am Reck usw.).

Der Kletterbewegung auf die Spur kommen

Kraftsparend klettern heisst: Körperschwerpunkt nahe bei der Unterstützungsfläche (Bauch an die Wand), sicher stehen und die Muskulatur spannen. Durch herausfordernde Bewegungsaufgaben werden die Schülerinnen und Schüler an das Klettern herangeführt.

Vom Letkiss zum Rock'n'Roll

Der Letkiss ist ein einfacher Hüpftanz, der durch entdeckendes Lernen zueiner vereinfachten Form des Rock`n`Roll weiterentwickelt werden kann.

Boxmätsch-Tanz

Überschüssige Energie und Aggressionen müssen manchmal weg. Hier werdensie in Tanzbewegungen umgesetzt und bekommen dadurch eine kreativeForm. Der «Boxmätsch»-Tanz eignet sich bestens für Jungen, die wenigZugang zum Tanzen haben.

Streetdance

Streetdance, ein Tanz der Strasse begeistert alle – auch die Knaben!

Balancieren auf verschiedenen Geräten

Gleichgewichtserfahrungen sind lebenswichtig und machen Spass!Jede Gruppe stellt eine Station aufgrund einer Skizze auf, probiert sie aus und erklärt sie dann den anderen. Postentraining: Wechsel nach einer vorgegebenen Zeit oder nach eigenem Empfinden («Werkstatt»). Die Schülerinnen und Schüler...

Fame - ein Tanzprojekt

Alle Schülerinnen und Schüler sind erfolgreiche «Stars». Sie schlüpfen ineine Traumrolle, die sie ausfüllen, überzeichnen oder karikieren. Der Jazztanzsoll über mehrere Lektionen aufgebaut und ausgestaltet werden.

Wintersport-Training

Durch eine gute körperliche Leistungsfähigkeit können die Schülerinnenund Schüler das Fahren und Gleiten auf Schnee und Eis intensiver geniessenund die Verletzungsgefahr reduzieren.Organisation als Stationentraining:• 1 Min. Arbeit; 20 Sek. Pause für den Stationenwechsel; 2–3 Durchgänge.• 4...

Ich und der Wind

Die Schülerinnen tanzen zum Thema «Wind». Sie spielen mit Bewegungsaufgabenzum Thema und erarbeiten den portugiesischen Tanz «Corridinhomar e vento» (Wettlauf mit Meer und Wind). Anregungen zum fächerübergreifendenUnterricht: Windgedicht, Drachen, Windrad usw.

Auf Langbänken im Gleichgewicht bleiben

Die folgenden Aufgabenstellungen beanspruchen v.a. das Gleichgewichtsorgan (im Mittelohr) und regen zum Erproben unterschiedlicher Körperstellungen an. Sie fordern die Teilnehmenden heraus und verbessern die Gleichgewichtsfähigkeit

Hindernisbahnen

Mit beiden hier vorgestellten Hindernisbahnen können durch abwechslungsreicheAufgabenstellungen verschiedene Ziele erreicht werden, ohne die Geräteumzustellen. Neben der Förderung der koordinativen und konditionellenFähigkeiten steht das Wetteifern im Vordergrund.

Naturspuren, Biologielehrmittel für den 3. Zyklus

Empfehlung: Dieses Lehrmittel ist geeignet,zoologische, botanische sowie ökologische Themen experimentell, schülergerecht und angewandt zu thematisieren. Die Menschenkunde ist darin nicht enthalten. Beschrieb: Durch die vielen Aufträge und Fragen werden Einzelfakten zu einem Ganzen vernetzt, was...

Masken

Hinter Masken können sich die Schülerinnen und Schüler verstecken. Dieserlaubt ihnen ein ungezwungenes Spiel.Einige allgemein gültige Darstellungsprinzipien:• Klare, deutliche Bewegungen verlangen.• Sich auf wenig beschränken und konzentrieren.• Sich Zeit lassen, ohne langatmig zu werden.• Die...

Mit Bällen

Der Ball regt zum Prellen, Rollen, Werfen … an. Er eignet sich, um die koordinativenFähigkeiten und die Körperhaltung zu verbessern. Die Schülerinnenund Schüler sollen «Ballkünstler» werden.

Gummitwist

Gummitwistbänder regen die Fantasie an: Ein- und auswickeln, jemandenführen, Figuren bilden, den Kreislauf anregen, das Dehnen und Lösen unterstützen,eine Bewegungsfolge oder einen Tanz gestalten. 

Fitnessmusical

Ein Fitnessmusical ist eine gymnastisch-tänzerische Bewegungsfolge zuMusik. Das Musiktempo bestimmt den Charakter der Bewegungen. Die aufgeführtenBewegungselemente eignen sich für ein Tempo von ca. 120 Metrumschlägenpro Minute.

Sich entspannen lernen

Der Gegensatz von körperlicher Aktivität und Entspannung soll bewusstwahrgenommen werden. Die Entspannungsübungen können entweder nachintensiver Belastung oder als gezielte Beruhigung eingesetzt werden. VieleFormen lassen sich auch im Schulzimmer durchführen.

Pages