«Manipulation»

Preview image for LOM object «Manipulation»
Unterrichtsmaterialien zum Spielfilm «Manipulation» von Pascal Verdosci. 1956. Die Zeit des Kalten Krieges. Der Schweizer Staatsschutz überwacht zehn Prozent der eigenen Bevölkerung. Als ein kompromittierendes Foto den Star-Reporter Werner Eiselin als sowjetischen Spion entlarvt, ist dieser dem Druck nicht gewachsen und nimmt sich im Verhörraum das Leben. Spezialagent Urs Rappold (Klaus Maria Brandauer) von der Antispionage-Abteilung plagen Zweifel: Waren die Fotos wirklich echt? Und warum hat der einflussreiche PR-Berater Dr. Harry Wind (Sebastian Koch) die Fotos überhaupt machen lassen? In einem gnadenlosen Katz-und-Maus-Spiel mit dem manipulativen Geschichten-Erfinder
Wind realisiert Rappold, dass er selbst Teil eines Komplotts ist…
«Kinokultur in der Schule» empfiehlt, den Film im Kino zu schauen und organisiert auf Wunsch Kinovorstellungen für Schulen. Kontakt: Tel. & Fax 032 623 57 07 oder kinokultur@achaos.ch. Die DVD können Sie auf www.artfilm.ch bestellen.

Educational information

Pedagogical description Dossier 1 beinhaltet einen Fragekatalog zum Film für Lehrpersonen, die kein spezifisches Thema des Films vertieft behandeln möchten. Mit einem vorgängig abgegeben Fragekatalog und einer Aufgabensammlung dazu kann der Filmbesuch nachbereitet werden. Wenn möglich und gewünscht können sich die Schülerinnen und Schüler anhand einer Themenliste auf ein Gespräch mit einer am Film beteiligten Person vorbereiten. Im Dossier 2 werden verschiedene thematische Schwerpunkte des Films mit Frage- und Aufgabenstellungen
vertieft behandelt. Die Sammlung ist als Fundus zur Auswahl gedacht. Dossier 3 enthält Aufgaben und Fragen zum Thema Literaturverfilmung.
Die Filmhandlung basiert auf der Romanvorlage «Das Verhör des Harry Wind» von Walter Matthias Diggelmann. Voraussetzung für die Bearbeitung der meisten Fragestellungen in diesem Dossier ist die Lektüre des Romans oder allenfalls eine gute Zusammenfassung. Dossier 4 enthält Hintergrundmaterial für Lehrpersonen.
Die Materialien sind weitgehend fächerübergreifend sowie handlungs- und situationsorientiert konzipiert. Das Material lässt sich flexibel zur Vor- und Nachbereitung der Filmvisionierung einsetzen.
Learning resource typesText
Video
Enquiry-oriented activity
Exercise
Lesson plan
Methodological tool
Presentation
Target audienceLearners
Teachers
Schoolmanagers
Others
Target audience's age13-25
Learning timeOne to five lessons
Education contextHigher education
Compulsory education
Post-compulsory education