Der Verkehrsgarten

Preview image for LOM object Der Verkehrsgarten CC by-nc-sa 3.0
Der Bau eines Verkehrsgartens wird als Beispiel für projektartigen Unterricht im Kindergarten dargestellt. Bei einer Projektarbeit ist es wichtig, dass die Kinder bei der Planung, bei der Durchführung und auch bei der Auswertung aktiv beteiligt sind. So wird es «ihr» Projekt.Durch den Bau eines eigenen Verkehrsgartens in einem geschützten Raum (z.B. Pausenplatz) ergeben sich viele Möglichkeiten. Das «Bauen» von Häusern, Strassen, Strassenübergängen, Strassenkreuzungen, das Malen von Bodenmarkierungen usw. fördert die Motivation der Kinder, denn dadurch beschäftigen sie sich intensiv mit ihrer Arbeit. Die Kindergärtnerin erfährt auf diese Weise, welche Probleme die Kinder im Zusammenhang mit Verkehr und Verkehrssicherheit beschäftigen. Im spielerischen Umgang mit einer ernsten Problematik verbergen sich aber auch Gefahren. Die Seriosität der Verkehrserziehung darf nie bezweifelt werden. Am sichersten ist die konstante und begleitete Übertragung der erlernten Handlungsstrategien in die Realität. Dazu kann die Kindergärtnerin z.B. einzelne Kindergartenwege mit allen abschreiten und auf die Gefahren aufmerksam machen.

 

General information

AuthorWalter Bucher et al., 1997
LanguageGerman

Educational information

Learning resource typesText
Target audienceTeachers
Schoolmanagers
Learning timeOne to five lessons
Education contextCompulsory education

Resource information

Rights

CostNo
LicenseCC BY-NC-SA (Namensnennung - nicht kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Technical information

Technical requirements-

To the resource

URLDer Verkehrsgarten