Computergeschichte

Preview image for LOM object Computergeschichte CC by-nc-sa 3.0
Gerade mal 70 Jahre hat der elektronische Computer auf dem Buckel. Scheinbar über Nacht mauserte sich die Rechenmaschine vom zimmerfüllenden Monstrum zum handlichen, mobilen Designobjekt. Dazu brauchte es eine Reihe schlauer Köpfe und verheissungsvolle Visionen.

Steve Wozniak entwickelt 1982 im Silicon Valley den ersten Personal Computer: Apple 1. Er reagiert skeptisch, als sein Freund Steve Jobs eine Firma mit ihm gründen will – der finanzielle Ruin sei vorprogrammiert. Heute, 30 Jahre später, gehört Apple zu den wertvollsten Marken der Welt.

Es ist unbestritten, dass im Silicon Valley Computergeschichte geschrieben wurde. Doch die eigentlichen Wurzeln der genialen Rechenmaschine liegen im Alten Ägypten, 3000 Jahre vor unserer Zeitrechnung.

Wenn die Alten Ägypter nicht eine Welt der Zahlen erschaffen hätten, wäre heute nichts mit Chatten, Mailen und Gamen. Was aber dachten die Menschen im 20. Jahrhundert? Eine Strassenumfrage aus den 80er-Jahren erstaunt.

Guido Berger, SRF-Digitaldirektor, führt auf eine spannende Reise in die Vergangenheit und Zukunft des Computers. Anschaulich zeichnet er den Weg des Rechners nach – vom antiken Zählrahmen über die Turingmaschine bis hin zu heute visionären Ideen. Die mahnende Stimme eines Passanten aus vergangener Zeit hallt nach: Wer beherrscht hier wen? Wir Menschen die Maschinen oder die Maschinen uns?

Educational information

Learning resource typesText
Video
Target audienceTeachers
Schoolmanagers
Learning timeUnknown
Education contextCompulsory education

Resource information

Rights

CostNo
LicenseAlle Rechte vorbehalten

Technical information

Technical requirements-

To the resource

URLComputergeschichte