Brot nach römischer Art

Preview image for LOM object Brot nach römischer Art
Das Vorhandensein einer grossen Küche mit all den Regalen und Vorratsschränken und das ganze Geschirr legen es nahe, das Augenmerk auf die römische Gastronomie und die Ernährungsgewohnheiten zu richten, welche gleichzeitig ein Spiegel sind für den sozialen Status. Die Schülerinnen und Schüler bereiten während des Ateliers im Musée romain de Vallon einen Brotteig aus Dinkelmehl zu. Während der Teig ruht und aufgehen kann, besuchen die Schülerinnen und Schüler die Dauerausstellung im Erdgeschoss des Museums. Danach dürfen sie ihr eigenes kleines Brötchen formen. Die Brötchen werden im Holzofen gebacken. Während die Brötchen im Ofen sind, erfahren die Schülerinnen und Schüler viel Wissenswertes über das Getreide in römischer Zeit sowie die verschiedenen Arbeitsschritte (Aussaat, Ernte, Weiterverarbeitung des Korns, Lagerung, Brotherstellung, etc.). Der Besuch und das Atelier zu diesem Thema werden im Rahmen des Programms Kultur & Schule angeboten.

Educational information

Pedagogical descriptionDas pädagogische Dossier enthält den Museumsbesuch sowie Vorschläge für Aktivitäten, die vor und nach dem kulturellen Treffen im Unterricht durchgeführt werden sollen.
Learning resource typesText
Image
Exercise
Presentation
Lesson plan
Workshop
Target audienceLearners
Target audience's age8-10
DifficultyMedium
Learning timeOne to five lessons
Education contextCompulsory education

Resource information

Rights

CostNo
LicenseAlle Rechte vorbehalten

Technical information

Technical requirements-

Relationships

Is version of
Pain à la romaine
Link to resource