Das Coronavirus und die Ansteckungskurve

Preview image for LOM object Das Coronavirus und die Ansteckungskurve CC by-nc-sa 3.0
Die Schulen sind geschlossen, Veranstaltungen verboten und wir sollen zu Hause bleiben. Das Coronavirus hat unseren Alltag auf den Kopf gestellt. All dies, um die sogenannte «Ansteckungskurve» abzuflachen. Was es mit dieser Kurve genau auf sich hat, erklärt dir Reena.

Seit dem 25. Februar 2020 haben sich immer mehr Menschen in der Schweiz mit dem Coronavirus angesteckt. Je mehr Personen sich mit dem Virus infizieren, umso mehr steigt die sogenannte «Ansteckungskurve». Und wenn sich sehr viele Menschen gleichzeitig anstecken, kann es sein, dass unsere Spitäler die vielen Kranken nicht richtig versorgen können.

Um eine steile Ansteckungskurve zu verhindern, hat der Bundesrat besonders strenge Massnahmen eingeführt. Unter anderem müssen wir Abstand zueinander halten und uns oft die Hände waschen. Zudem mussten alle Schulen auf Fernunterricht umstellen, Veranstaltungen wurden verboten und viele Geschäfte mussten schliessen.

Wie diese Massnahmen mit der Ansteckungskurve zusammenhängen, erklärt Reena. Zudem erläutert sie, was es heisst, die Kurve flach zu halten und warum dies für die Gesundheit von uns allen wichtig ist.

General information

PublisherSRF mySchool
LanguageGerman
KeywordsCOVID-19
Corona
Schulschliessung
Virus

Educational information

Learning resource typesVideo
Target audienceTeachers
Schoolmanagers
Learning timeUnknown
Education contextCompulsory education

Resource information

Rights

CostNo
LicenseAlle Rechte vorbehalten

Technical information

Technical requirements-