Pinguine: Anpassung an Lebensräume

Preview image for LOM object Pinguine: Anpassung an Lebensräume medienLB
Die meisten Menschen kennen die Pinguine nur aus dem zoologischen Garten. Dort wecken sie das Interesse vieler Besucher. Dies hängt zum einen mit ihrer eigentümlichen Schwarz-Weiß-Färbung, die an einen Frack erinnert, und zum anderen mit ihrem aufrechten Gang zusammen. Wir finden Pinguine amüsant oder auch lustig; doch wüssten wir mehr über ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten, würden wir nicht über sie lachen, sondern sie andächtig bestaunen. Alle Vögel sind das Ergebnis von Anpassungen in Größe, Form und Farbe an ihren Lebensraum und die Nahrung, doch bei den Pinguinen zeigen sich davon gleich mehrere und dazu recht extreme. Kein anderer Vogel schafft es, bei Minus 60 °C zu brüten und dabei ein Drittel seines Körpergewichtes zu verlieren. Kein anderer Vogel schafft es, mehrere Hundert Meter tief zu tauchen und schneller zu schwimmen als mancher Fisch. Der Film lüftet noch einige weitere Geheimnisse der Pinguine und wie es einem Vogel gelingt, in einer der lebensfeindlichsten Regionen dieser Erde scheinbar mühelos zu überleben. (medienlb.de, 19.07.2017)

Educational information

Learning resource typesText
Video
Exercise
Presentation
Demonstration
Target audienceLearners
Target audience's age11-16
Duration00:27:19
Learning timeMore than five lessons
Education contextCompulsory education

Resource information

Rights

CostNo
LicenseAlle Rechte vorbehalten

Technical information

Technical requirements-
Locationhttps://laplattform.ch/node/3613